Der Sachverständigen-Beirat

Aufgabe des Sachverständigen-Beirats

Der Beirat steht dem Sachverständigenwesen des Zentralverbandes unterstützend zur Seite.

Was macht der Sachverständigen-Beirat?

Der Beirat begleitet nicht nur aktuelle verbandliche Entwicklungen, sondern er zeigt auch zukünftige Richtungen auf.

 

So hat der Beirat zu flächenbeheizten Fußböden beispielsweise wie folgt informiert:

 

Zahlreiche namhafte Experten aus den deutschsprachigen Ländern haben sich anläßlich der vorjährigen Sachverständigentagung über die Entwicklungen im Sachverständigenwesen ausgetauscht, um einheitliche Standards für die Beurteilung von Fußböden sicherzustellen. Der Deutsche Sachverständigentag spiegelt mit seiner umfassenden Zusammensetzung die vorherrschende Auffassung unter den technischen Praktikern auf dem Fachgebiet der Parkett- und Fußbodentechnik wieder. Die versammelte Fachwelt aus Handwerk und Industrie hat folgenden Konsens festgestellt:

 

Bei flächenbeheizten Fußböden sind Fußbodentemperaturen bis 35°C bei normgerechter Auslegung in Bereichen des Fußbodens und bestimmten Zeiträumen in der Praxis nicht auszuschließen. Es besteht Handlungsbedarf die Parkettprodukte hinsichtlich ihres Grades der Fußbodenheizungseignung zu unterscheiden und Transparenz für Verarbeiter und Endkunden zu schaffen.

 

Der Sachverständigen-Beirat hat sich dieser Aufgabe angenommen und wird sich um die konkrete Umsetzung kümmern.